Heilfasten

Indikationen

Seit Urzeiten haben die Menschen gefastet, um sich damit körperlich und geistig zu reinigen. Eine Fastenkur ist eine der mit Abstand wirksamsten Maßnahmen zur Ausheilung, oder zumindest einer weitgehenden Beeinflussung zum Besseren bei fast allen Krankheiten.

Es kommt beim Fasten zu einer Regeneration des gesa mten Körpers, aber auch die geistige Leistungsfähigkeit wird beflügelt und das seelische Befinden positiv beeinflusst.

Mit anderen Worten: Man bekommt ein ga nz anderes und schöneres
Lebensgefühl, das für die Bewältigung der täglichen Aufgaben extrem fördernd wirkt.
Im Fasten werden schädliche Stoffe ausgeschieden .Der Körper wird entschlackt.

Das Fasten baut überalterte Zellen ab und regt dadu rch die Neubildung von jungen Zellen an. Dadurch kommt es zu einer regenerierende n Wirkung. Das körperliche Fasten muss jedoch begleitet sein von einem „ geist igen Fasten“ oder besser gesagt:
Das richtige verstandene Fasten ist immer auch ein geistiges Fasten.
Deswegen wird das Fasten auch oft als Heilfasten bezeichnet, also „ Heil werden „ durch „ Fasten „ körperlich und geistig.

Den Wert des Fastens können sie gemeinsam mit ander en Fastenden unter der Leitung der Therapeutin Ursula Dahmen neu erfahren. Hierzu werden sich die Teilnehmer an fünf Abenden (oder auch tagsüber je nach Wunsch der Gruppe) zum Austausch, zur Meditation und Kreativität treffen und gegenseitig unterstützen.

Für weitere Infos können Sie mich gerne hier kontaktieren.